In den Zeiten der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien lag der Fokus vieler Bogensportler am letzten Wochenende nicht nur in Rio de Janeiro, Manaus oder Porto Alegre, vielmehr konzentrierte man sich auf die Landesverbandsmeisterschaft, welche bei uns in Düren stattfdand!

Am Samstag morgen ging es für unsere Schüler und Jugendlichen wie immer früh los und es wurden gute Ergebnisse geschossen, die manchen vielleicht das Ticket für die Deutsche Meisterschaft im August in Zeven bescheren.

Auf der vertrauten Dürener Schießanlage vertraten Schüler und Jugendliche den RSG in insgesamt 4 Klassen.

Paul sicherte sich mit 629 Ringen den zweiten Platz bei den Schülern A, Tim wurde in der selben Klasse mit 474 Ringen Dreizehnter.

In der männlichen Jugendklasse konnte sich Lars mit 576 Ringen auf Platz 6 schießen, Marius belegte mit 470 Ringen Platz 21. Lucas trat ebenfalls an, allerdings nur zur Qualifikation, da er an der Bezirksmeisterschaft nicht teilnehmen konnte. Er schoss 532 Ringe.

In der weiblichen Jugendklasse wurde Lynn mit 500 Ringen Fünfte. Sie hatte damit genauso viele Ringe wie der vierte Platz und verpasste die Bronzemedaille lediglich um 2 Ringe. Christina wurde Neunte.

Die Jugendmannschaft, bestehend aus Lars, Lucas und Christina, wurde mit insgesamt 1523 Ringen Vierter.

Pech hatten die Schützen am Wochenende wohl mit dem Wetter. Durch extrem starken Regen musste das Turnier sogar zwischenzeitlich unterbrochen werden. Es bleibt zu hoffen, dass das Ergebnis bei einigen für die Deutsche Meisterschaft gereicht hat… Und natürlich, dass es dann auch wieder sonniger wird 🙂