Tolle Erfolge, aber auch viele spannende Vereinsduelle gab es bei unserem am vergangenen Wochenende ausgetragenen 39. FITA-Turnier.

Zuerst fand am Samstag das WA1440 Turnier mit einer offenen 30m Wertung statt, bei dem 6 unserer Jugendlichen starteten. Am Samstag gab es dann das WA720 Turnier mit 10 Startern aus unserer Jugend. Mit Paul und Christina starteten zwei unserer Teilnehmer an beiden Tagen für den Landeskader des Rheinischen Schützenbundes.

Beim WA1440 Turnier am Samstag erreichte Paul in der Schülerklasse A, die auf 50 und 30m schießt mit 576 Ringen den dritten Platz. In der Kadetten- (Jugend-)Klasse, in der auf 70, 60, 50 und 30m geschossen wird, verpasste Lars mit 1145 Ringen als 4. knapp das Podest. Ihm gelang mit 339 von 360 Ringen außerdem das drittbeste Ergebnis aller Recurve-Schützen auf 30m. In der weiblichen Kadetten-Klasse, die auf 60, 50, 40 und 30m schießt, gewann Christina.

In der 30m Wertung über alle Altersklassen wurde Anna-Lena als beste Jugendliche 5., vor Florian als 7. und Jan-Niklas als 8.

Am Sonntag gelang unseren Schülern C ein Dreifachsieg in der Schülerklasse C. Hier siegte Dustin vor Merle und Jan. Für Merle und Dustin war dieses Turnier der erste Wettkampf. Nach dem dritten Platz vom Samstag gewann Paul am Sonntag mit tollen 649 Ringen in der Schülerklasse A, während Tim Vierter wurde.

Bei den Jugendlichen wurde zunächst eine Vorrunde mit anschließendem Finale geschossen. Nach dieser lag Lars hinter zwei Schützen des Landeskaders auf Rang 3, vor Christina, Marius und Alexander auf den Plätzen 6 bis 8. Durch diese Platzierung musste Christina aber in der ersten Finalrunde direkt gegen Lars antreten, was die beiden gleich zu einer spannenden Begegnung nutzten. Nachdem es nach 3 Runden 5:1 für Lars stand, holte Christina nocheinmal stark auf und zwang Lars nach 5 Runden mit einem 5:5 ins Stechen. Dabei wird ein Pfeil geschossen, der über Sieg und Niederlage entscheidet. Mit einer 10 sicherte sich Lars den Sieg und zog so weiter als 3. in die nächste Runde. Da auch Marius und Alexander ihr erstes Finale gegen die beiden Bestplatzierten verloren, traf Christina mit Marius auf den nächsten Vereinskameraden. In diesem Duell machten sie es nicht ganz so spannend, es gewann Christina mit 7:1. Auch in der letzten Finalrunde gab es mit Marius gegen Alexander wieder ein Vereinsduell, welches Marius mit 7:1 für sich entschied.Insgesamt belegten alle Vier nach dem Finale wieder ihre Plätze aus der Vorrunde.

Die ganzen Ergebnisse gibt es hier auf www.rsg-dueren.de

Bilder folgen in den nächsten Tagen