Drei Landesmeistertitel für die Bogenschützen RSG Düren in Idar-Oberstein

Am letzten Wochenende (21.01.-22.01.2012) fand in Idar-Oberstein die Landesverbandsmeisterschaft des Rheinischen Schützenbundes statt Ergebnisliste hier).

Unser Landesmeister bei den Schülern C, Sebastian

Und mal wieder zeigten unsere jugendlichen Schützen was sie können!

Allen voran unser jüngster Schütze: Sebastian Reuters schoss seine erste Landesmeisterschaft überhaupt und holte direkt den Titel! In der Schülerklasse C schoss er das tolle Ergebnis von 304 Ringen und lag damit mit großem Abstand vor dem Zweiten. Damit hatte der den Landesmeistertitel redlich verdient! Da die Landesmeisterschaft für die ganz jungen Schützen der höchste Wettkampf der Saison ist (sie nehmen nicht an der DM teil), hat er auch alles erreicht, was es in der Hallensaison für ihn zu erreichen gab.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, Sebastian!! Toll gemacht!

Paul Anderseck, der in der Schülerklasse B startete, schoss ebenfalls sehr erfreulich: Mit 431 Ringen landete er am Ende auf dem 5. Platz in seiner Klasse. Auch das ist wirklich toll!

Die Schülermannschaft auf Platz 2

Stark wie immer präsentierten sich die Schützen der Schülerklasse A:
Als Mannschaft holten Erwin Smirnow, Christina Niestroj und Fabian Nolten den Vizemeistertitel! Das Gesamtergebnis von 1405 Ringen ist zwar ausbaufähig, aber durchaus erfreulich!
Im Einzelnen schossen sie auch gut: Erwin schoss starke 545 Ringe und wurde dafür mit der Bronzemedaille belohnt.
Fabian steigerte sich in der zweiten Hälfte des Wettkampfes und kam so auf ein Ergebnis von 351 Ringen.
Landesmeisterin bei den Schülerinnen A wurde – wie auch im letzten Jahr – Christina. Sie schoss solide 509 Ringe. Allerdings hatte sie nach ihrem sehr starken Beginn der Saison einiges mehr erwartet. Trotzdem ist Titel sehr verdient gewonnen! Glückwunsch zur Goldmedaille!

In der wie immer starken Jugendklasse behauptete sich Raphael Gardemann mit 487 Ringen auf dem 24. Platz.
Auch Lars Benisch schoss in dieser Klasse – er erreichte bei seiner ersten Teilnahme 361 Ringe, die allerdings “nur” zum 35. Platz reichten.

Fast schon ein alter Hase: Timo Franke schoss in der Juniorenklasse ein tolles Ergebnis von 547 Ringen, das ihm bei überaus starker Konkurrenz leider den 9. Platz brachte.
In der gleichen Klasse nahm auch Patrik Pelzer teil, der mit 496 Ringen auf dem 18. Platz landete.
Trotz einer Schulterverletzung entschloss sich Sarah Mockel an der Meisterschaft teilzunehmen. Verletzungsgeschwächt schoss sie aber leider nur 391 Ringe. Wir wünschen dir aber eine gute Besserung!
Gemeinsam bildeten Timo, Patrick und Sarah auch noch eine Jugendmannschaft, die (allerdings etwas abgeschlagen) mit 1434 Ringen die Bronzemedaille gewann!

Natürlich haben wir aber nicht nur Jugendliche in unserem Verein. Auch unsere “Alten” Schützen schlugen sich prächtig!
Fast schon Routine war da der Landesmeisterschaftstitel für Petra Nüssgens-Patz in der Damen-Altersklasse. Und wie so oft machte sie es auch noch spannend: nur 1 Ring trennte sie mit 543 Ringen von Sabine Gahlow auf dem zweiten Platz.
Toll auch das Ergebnis von Maria Schmitt, welche mit 538 Ringen die Bronzemedaille in dieser Klasse errang und damit den Doppelerfolg auf dem Treppchen vervollständigte!
Zusammen mit Ruth Schönau bilden die drei Damen auch eine Mannschaft, die mit hervorragenden 1528 Ringen ebenfalls den Landesmeistertitel errang. Unsere “alten Damen” sind doch immer wieder für Erfolge gut.
Herzlichen Glückwunsch an euch alle drei!

Die meisten Teilnehmer der RSG waren wie immer eigentlich in der Schützen-Altersklasse zu finden. Sage und schreibe 7 Herren nahmen da teil. Und wie immer schossen die “alten Herren” auch gute Ergebnisse:
Benno Filbry mit 535 Ringen und damit dem 16. Platz,
Olaf Gottschalk
mit 528 Ringen und dem 22. Platz,
Franz Benisch mit 523 Ringen und dem 28. Platz,
Rolf Imdahl
mit 518 Ringen und dem 31 Platz,
Thomas Mannson
mit 510 Ringen und dem 38. Platz,
unser Jugendtrainer Reinhard Niestroj mit 506 Ringen und dem 40. Platz., sowie Karl-Heinz Pelzer mit 504 Ringen und dem 42 Platz bildeten eine gechlossene Einheit und sogar zwei Mannschaften!
Die erste Mannschaft, RSG Düren I, mit Benno, Olaf und Thomas erreichte 1573 Ringe und den 4. Platz, die zweite Mannschaft RSG Düren II mit Franz, Rolf und Karl-Heinz wurde mit 1545 Ringen 8.

Michael Niestroj schoss als einiziger Dürener in der wie immer großen und starken Schützenklasse. Sein Ergebnis von 549 Ringen brachte ihm den 16. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer. Euer Trainingsfleiß hat sich wieder einmal ausgezahlt!
Jetzt heißt es aber auch schon wieder “Daumen drücken”, dass sie möglichst viele Schützen für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren, die Mitte März in Solingen stattfinden wird.
Natürlich wird davon auch wieder ausführlich berichtet!

Außerdem gibt es hier auch noch einen Bericht auf der Vereinsseite www.rsg-dueren.de